BUWI Präzisionsdrehteile
In der Gass 6
3380 Wangen an der Aare
Tel.: 032 631 16 64
Fax: 032 631 11 27
E-Mail: buwi(at)gmx.ch

Geschichte

Fortschritt hält Einzug

Dem Fortschritt kann man sich nicht entziehen. 1988 wurde eine Investition ins Land der aufgehenden Sonne getätigt.

Das NAKAMURA CNC-Bearbeitungscenter mit gegenseitiger Bearbeitung, ermöglicht BUWI, die Kunden noch schneller und effizienter beliefern zu können.


Offertenanfrage

Lehrlingsausbildung bei BUWI

Dem Berufsnachwuchs  wurde bei BUWI Präzisionsdrehteile ebenfalls die nötige Aufmerksamkeit zuteil.

1988 konnte Urs Ingold in der Unternehmung erstmals als Lehrmeister seine Berufserfahrung an den Lehrling Daniel Zimmermann weiter vermitteln.

Berufsbild - Deccolteur-Mechaniker

Laut Eidg. Volkswirtschaftdepartement befasst sich ein Lehrling mit:

  • dem Bestimmen der Arbeitsvorgänge
  • der Bedienung der CNC-Steueranlage
  • der Herstellung der Werkzeuge/Hilfsmittel
  • dem Einrichten
  • der Inbetriebnahme
  • der Überwachung von Drehautomaten
  • dem Prüfen der gefertigten Teile

Die Lehre dauert 4 Jahre.

Umzug in die Kleiderfabrik Howald

Bald platzte der Betrieb aus allen Nähten und ein Umzug in die Räumlichkeiten der ehemaligen Kleiderfabrik Howald wurde Tatsache. Die Produktion von Präzisionsdrehteilen nahm auch nach dem Umzug stetig zu. Die Produktionszunahme und der Umzug ins Zentrum hatten zur Folge, dass 1986 bereits 5 Mitarbeiter bei BUWI fest angestellt wurden.

28 Jahre Qualität und Präzision

In wunderschönen, historischen Wangen an der Aare im Oberaargau, produzieren wir seit 28 Jahren Präzisionsdrehteile in bester Qualität. Bereits mit 20 Jahren reifte im Decollteur-Mechaniker Urs Ingold der Gedanke einer eigenen Produktionsfirma. Schon 8 Jahre später wagte man den Schritt in die Selbständigkeit und im alten Bauernhaus mit Schopf, in der Gass 25, wurde 1980 mit der Produktion begonnen.